Chronik 1940 bis 1949

Chronik 1950 bis 1959

1940

Erst-August-Feier_1940

 

Erst-August Feier auf dem Wiler Hofberg 1940.

Die Wiler Tambouren sind im Aktivdienst. Ruhiger und stiller ist es geworden, so auch im Vereinsleben. Trotz dieser Umstände kam der Verein sämtlichen musikalischen Verpflichtungen nach, wie auch der 1. August Feier auf dem Hofberg.

1941

Bestand: 4 Ehrenmitglieder – 130 Passivmitglieder – 15 Aktive – 3 Zöglinge.

1942

OTV-Fest-Sirnach_1942

OTV Fest am 26. Juil 1942 in Sirnach

Aus unserem Verein waren 12 Militär-Tambouren im Aktivdienst. Das Instruktoren-Honorar wurde auf Fr. 50.- erhöht. Teilnahme am OTV-Fest in Sirnach.

1943

Am Ostschweiz. Tambourenfest in Oerlikon erkämpfte der Verein mit 19 Mitgliedern den 4. Rang. In der Einzelkonkurrenz erhielten 4 Tambouren den begehrten Lorbeerkranz.

1944

1945

Mit 22 Mann belegte der Verein am Ostschweiz. Tambourenfest in Domat-Ems den 5. Rang. Im Einzelwettkampf erhielten 6 Mann den Lorbeerkranz.

1946

Zum ersten Mal erhielt der Präsident eine Entschädigung von Fr. 10.-. Am Eidg. Tambourenfest in Winterthur konkurrierte der Verein in der 1. Kategorie mit der “Neuen Basler Tagwacht” und belegte den 10. Rang.

1947

Delegiertenversammlung des OTV in Wil.

1948

Am OTV-Fest in Bütschwil erkämpfte der Verein den 3. Rang, in der Gruppe den 4. Rang und in der Einzelkonkurrenz erhielten 4 den Lorbeerkranz. Schon früh wurden die Tambouren wieder enttäuscht, denn in Wil wurde für diese grossartige Leistung kein Empfang organisiert.

1949

1949_Fasnachtsumzug

Fasnachtsumzug 1949

Dieses Jahr brachte der Fasnachtsumzug Fr. 900.- ein. Das der Verein ein Ansehen hatte, zeigten die 181 Passivbeiträge à  Fr. 4.-. Teilnahme am Musikfest in Rickenbach. Zweitägige Vereinsreise nach Brig – Domodossola – Bellinzona – Chur. Kosten Fr. 68.-, davon wurden aus der Reisekasse Fr. 30.- bezahlt.

Chronik 1950 bis 1959