Das Wettspiel „Wil 18“

Das Wettspiel „Wil 18“

Jedes Jahr finden die ostschweizerischen Jungtambourenwettspiele statt. Dieses Fest wird jeweils von einem Verein des Ostschweizerischen Tambourenverbands (OTV) organisiert.

Die Stadttambouren Wil sind Gastgeber des 39. Ostschweizerischen Jungtambourenwettspiels vom 22.-23. September 2018. An diesem Wochenende messen sich rund 300 Jungtambouren aus der ganzen Ostschweiz im Einzelwettspiel sowie im Sektionswettspiel. In der Äbtestadt wird an zwei Tagen um Ruhm und Ehre getrommelt.

Beim Einzelwettspiel spielen die Kinder ihr Wettspielrepertoire einer fachkundigen Jury vor. Dabei wird die Technik, der Rhythmus, die Dynamik und der Gesamteindruck bewertet. Im Sektionswettspiel wird in der Gruppe vorgetrommelt. Dabei kommt es vor allem auf das präzise Zusammenspiel in der Gruppe an.

Das Festgelände befindet sich im und um den Stadtsaal. Der Stadtsaal als Zentrum des Festes ist nicht nur für Verpflegung und Unterhaltung, es befinden sich auch einige Wettspielplätze im Gebäude. Weitere Wettspielplätze befinden sich in wenigen Gehminuten.