Chronik 1990 bis 1999

Chronik 1990 bis 1999

1990


Eidg. Tambourenfest in Naters erreichten wir den 2. Rang Kat. TC mit 47 Teilnehmern und 4. Rang Tambouren Kat. S1 mit 18, am Festumzug begleiteten uns die Satus-Majoretten, OTV-JT-Wettspiel in Wil organisiert auf dem Festplatz Hubstrasse mit einem Konzert der teilnehmenden Jungtambourensektionen und der Tambouren der Inf RS 206 Zürich, die Anschaffung/Integration einer Grossen Trommel (Pauke) erwies sich als musikalische Bereicherung, am Studentenfest in Wil mitgewirkt.

1991


700 Jahrfeier der Eidgenossenschaft in Brunnen: Mitwirkung am Umzug des Schweizer Brauchtums mit dem Wiler-Silvesterbrauch, Vereinskonzert in der Psych. Klinik durchgeführt, Eröffnung der Armbrust-WM in Wil, Vereinsreise ins Elsass/Schwarzwald mit dem Car veranstaltet, JT-Wettspiel OTV in Lüchingen besucht.

1992


Einladung nach Visperterminen angenommen, tolle Gage an SBG-Direktorenkonferenz in Dielsdorf erhalten, Mitwirkung am Trachtenfest in Herrenberg (D), Beteiligung an der Fernsehsendung “Direkt us… Wil” , JT-Wettspiel OTV Buchs, neue Statuten wurden eingeführt, Marcel Malgaroli wurde Präsident, der Klausabend, seit vielen Jahren der beliebteste Gesellschaftsanlass fand wiederum gut besucht statt.

1993


Das OTV-Tambourenfest in Schaffhausen im 1. Rang Kat. TC, 2. Rang Tambouren S1, 2. Rang Jungtambourengruppe beendet, Konzert am Int. OLMA-Radballturnier in St. Gallen, ein Hi-Hat für moderne Vorträge angeschafft. An der OTV-Gruppenwettkampf in Wil nahmen 9 eigene Gruppen teil, die “31er” wurden Sieger. Markus Graf wurde zum neuen Bläserleiter gewählt, ein neu erstelltes Ausbildungskonzept soll richtungsweisend sein. Die Jungtambouren erhielten von der Stadt Wil den Kulturförderungspreis im Wert von Fr. 3000.-, das Saalkonzert in der Psych. Klinik wurde mit der STV-Damenriege und dem Ballet Esther Lehmann bereichert. Wir nahmen am Folklorefest in Romanshorn teil, für die Arbeit der Vorstandsmitglieder sind Pflichtenhefter erstellt worden.

1994


Am Eidg. Tambourenfest in Gossau wurde der 1. Rang Kat. Tambouren/Clairon und der 3. Rang Tambouren Kat. S1 erzielt, dabei ist die neue Sommer-Uniform “Schnifidel” eingeweiht worden, erstmals veranstalteten wir in Wildhaus ein Probeweekend als Vorbereitung für das Wettspiel, in Herrliberg von Wisel Gyr engagiert worden für den Empfang der internationalen Bankier-Vereinigung, das Saalkonzert in der Tonhalle fand mit dem Jazzballett Püntener statt.

1995


Eine Winter-Vereinsreise führte uns zum Skiweekend nach St.Moritz, im Rahmen der Schw. Militärmusiktage zeigten wir eine Rasenshow im Wankdorfstadion, Bern. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Ballet Esther Lehmann präsentierten wir am Jubiläumskonzert “75 Jahre OTV” in Frauenfeld, am Jubiläum “25 Jahre Spital Wil” und an unserem Saalkonzert in der Tonhalle, die JT-Wettspiele OTV fanden in Horgen statt.

1996


Fredy Tribelhorn wurde für 30-jährige Leitertätigkeit geehrt. Die DV OTV wurde in der Tonhalle Wil abgehalten. Das 75 Jahr-Jubiläum des Satus verschönert. Den Umzug der 1200 Jahr Feier von Bronschhofen angeführt. Die JT-Wettspiele fanden in Wildhaus statt. An der Tour de Suisse den Festabend verschönert. Am Internationalen Schiesswettbewerb GP Suisse die Siegerehrung gestaltet. Das 10-Jahr Jubiläum des Altersheims Sonnenhof mitgefeiert. Am “Bärefäscht” die Bläserbar geführt. Zusammen mit unserem befreundeten Tambouren- und Pfeiferverein Visperterminin das 75-Jahr Jubiläum in der Tonhalle gefeiert. An den Hallauer Herbstsonntagen den Umzug mitgestaltet. Das 100-Jahr Jubiläum des TCS im Gemeindesaal Uzwil verschönert.

1997


Zusammen mit dem Esther Lehmann Ballett am 5. Trommelfestival im Köniz/BE teilgenommen. Das OTV-Tambourenfest in Domat/Ems im 1. Rang Kat TC, 2. Rang Tambouren S1 beendet. Konzert und Teilnahme am Umzug des Feuerwehrfestes in Wil. Jahreskonzert in der Psych. Klinik mit Teilnahme des Jodlerchores.

1998

schloss-chillon-vor-dem-hof-zu-wil

Emfpang vom Eidg. Tambouren und Pfeiferfest 1998 in Solothurn auf dem Hofplatz

Am Eidg. Tambouren- Pfeiferfest in Solothurn mit folgenden Resultaten teilgenommen: 1. Rang Kat TC, 4. Rang Kat Tambouren S1. Am “Bärefäscht” mit der “Familien-Fasnachts-Clique” ein Restaurant geführt. “Welcome” Statue auf dem Bahnhofplatz eingeweiht. JT-Wettspiele in Buchs SG teilgenommen. Vereinsreise im St. Galler Oberland/Graubünden stattgefunden. Jahreskonzert mit dem Jugendorchester Wil in der Psychiatrischen Klinik abgehalten.

1999


Das letzte Jahr des 2. Jahrtausends ist gleichzeitig das letzte Präsidialjahr Marcel Malgarolis, der den Verein acht Jahre lang umsichtig, erfolgreich und sehr verdienstvoll geführt hat. Die Aktivsektion nimmt 1999 an keinen Wettspielen teil, umrahmt aber einige Anlässe musikalisch, wie etwa die Eröffnung des Wiler Stadtsaals, die DV des Verbandes Ostschweizerischer Kavallerie- und Reitvereine, die Einweihung des neuen Probelokals des Tambourenvereins Fürstenland/Gossau, die 1. Barbecue-Weltmeisterschaft und natürlich die Wiler Traditionsanlässe “Steckliträge” und Silvesterumzug. Da keine militärischen Inspektionen im herkömmlichen Sinne mehr stattfinden, wird am 20. Mai Hptm Anton Wymann als Gastdirigent eingeladen. Aktivsektion und Jungtambouren begeisterten das Publikum anlässlich des Jahreskonzerts zum Thema “Jugend” in der KPK in Wil. Die trommelnde Jugend Wils glänzte zudem an den Jugendwettspielen in Oberegg: Die Sektion, dirigiert von Roland Kammermann, wurde 5., in der Kategorie T3 etwa erreichte Yves Wiesli bei seiner ersten Wettspielteilnahme den Festsieg. Sozial wertvoll waren der Maibummel, der Chlausabend sowie ein Curling-Event, organisiert von Ehrenmitglied Kurt Merkli.

Chronik 2000 bis 2009